St. Georgen entdecken
St. Georgen am Längsee
  • Winter
  • Herbst
  • Sommer
  • Frühling
  • Slideshow
  • Video
  • Karte öffnen
  • wo wege <> wachsen
    Die vier Jahreszeiten
  • Slideshow anhalten/starten
  • Kulinarik

    Kärnten Qualitätssiegel

    Dienstlgut

    Restaurant-Gaumenfreuden
    aus der Alpen-Adria-Region
    Gaststüberl Hugo - Erfrischungen und Café - Gartenterrasse - WLAN

    Kärnten Qualitätssiegel

    Wirtshaus Gelter

    GEL|TER CHRISTIAN, der [maskulinus maximus]

    BERUFUNG:
    Kochlöffelschwinger und Hopfenministrant.
    BIO:
    Der Christian hat alles was ein Wirt braucht: eine weiße Weste mit Logo,
    eine ausgeschmückte Witzekiste (Freigabe gemäß § 14 JuSchG. USK 18),
    ein Potpourri an Taferl mit Sternen am Haustor, eine eigene Brauerei.
    FUTTER:
    Wird von seiner wesentlich hübscheren Gattin, der Gabi, gereicht. Beide teilen sie ihren guten Geschmack mit den Gästen, die wiederum fast 24 Stunden an 5 Tagen die Woche die gemütlichen Landhausräume besetzen.
    HEIMAT:
    In der Küche hat es der Christian immer gern g‘schmackig.
    Zwischen Dunstglocke und Haubenkoch-Haube entstehen nicht nur
    die bodenständig-genialen Kreationen sondern auch die seichtesten
    Schmäh rund um den Längsee.
    FAKT:
    In den Biertank vom Christian passen 1000 Liter Gerstensaft.
    Und der Rüssel eines Elefanten kann neun Liter auf einmal fassen.



    Gasthof Liegl (St. Georgen am Längsee)

    WAR|MUTH MICHAEL, der [maskulinus corporeus]

    BERUFUNG:
    Hackebeilschwinger und Tortenfraumann
    BIO:
    Der Michi ist der fescheste und beste Fleischermeister weit und breit.
    Und während seine Lisi süße Welten zaubert und die Schwiegereltern im Feld und in der Küche werkeln, tauscht der Michi seine Fleischerschürze gegen ein Gilet – und serviciert.
    FUTTER:
    Wird überall gefunden. Im Keller (Tortenkunst), im Erdgeschoss (Küche) und
    im Stall nebenan (Viecher). Der Michi verwurstet nur das Beste, das ihm zwischen
    die Finger und - erst dann - in die Pfanne kommt.
    HEIMAT:
    Im Wurstkessel des Familienkreises. Von dort aus bedient er
    entweder die Schlachtgeräte
    am Hof oder hungrige Mägen in der Gaststube.
    FAKT:
    Der Michi ist so stark wie ein Wolf. Und der Wolf bewacht seine Familie,
    verpflegt alle mit Nahrung und unterrichtet die Jungen.

    © Kärnten Werbung - Sabine Weyrer

    Vinum Virunum KG

    Eine Wein-VERführung nach Ihren Wünschen

    Haben Sie Lust alles und mehr über Vinum Virunum zu erfahren?
    Gerne stellen wir Ihnen eine Wein-Verführung zusammen.

    Wein-VERführung EISEN
    Weinverkostung im Weinkeller oder Weinberg mit allen Geheimnissen der Vinum-Virunum-Weinmacherei.
    5 erlesene Vintage-Weine, dazu ofenfrisches Brot und wohltemperiertes Wasser um € 10/Person.
    Wein-VERführung SILBER
    Weinverkostung im Weinkeller oder Weinberg mit allen
    Geheimnissen der Vinum-Virunum-Weinmacherei.
    6 erlesene Vintage-Weine, dazu eine Degustation regio-
    naler Käsesorten und backofenfrisches Brot um € 20/Person.

    Wein-VERführung BRONZE
    Weinverkostung im Weinkeller oder Weinberg mit allen
    Geheimnissen der Vinum-Virunum-Weinmacherei.
    5 erlesene Vintage-Weine, dazu eine traditionelle
    Kärntner Jause um € 17/Person.

    Wein-VERführung GOLD
    Weinverkostung im Weinkeller oder Weinberg mit allen
    Geheimnissen der Vinum-Virunum-Weinmacherei.
    6 erlesene Vintage-Weine, dazu frisch zubereitete
    Bio-Backhendl-Stücke um € 25/Person.

    © Kärnten Werbung - Theny

    Winzer Avino Auer

    Die Kärntner Winzer machen Wein aus Leidenschaft. Es geht nicht um Quantität sondern um Qualität. In Kärnten zählt jeder einzelne Rebstock, jede Flasche ist etwas unglaublich Wertvolles. Die Liebe, der Pioniergeist, die Freude und auch der Mut der Kärntner Weinbauern lässt eine neue Weinwelt entstehen. Komm und probiers aus, so schmeckt die Kärntner Leidenschaft.

    Durch die Mitarbeit und Beteiligung an der Hochosterwitz KG entstand der Wunsch, auch selbstständig Wein anzubauen. Als das geeignete Land gefunden war, wurde dieser Wunsch im Jahre 2009 realisiert.

    Weinkultur Hochosterwitz GesbR

    Ganz im Süden von Österreich, wo die Landschaft schon nach Urlaub ausschaut, wo Geselligkeit Lebenselixier ist, do woxt wos, das die Sonne in dein Herz bringt. Das ist sonnige Gemütlichkeit zum Mit nach Hause nehmen.

    Im Jänner 2007 wurde die Weinkultur Hochosterwitz GesbR mit den vier Partnern Hubert Vittori, Stefan Auer, August Enzian und Kurt Fellner gegründet. Das gemeinsame persönliche Interesse und der Wunsch, in Kärnten wieder Weinbau zu betreiben entspringt dieser Gruppe.

    Weiter Produkte: Tresterbrand

    Gasthaus-Eisstockhalle Joas

    Für das leibliche Wohl sogt die Gastwirtin Antonia Joas höchstpersönlich.

    Das ganze Jahr über gibt es eine richtige „Kärntner Jause“ aus eigener Produktion,
    wie selbst gebackenes Bauernbrot, Glundner Käse, Schinken, Schweinsbraten und vielem mehr.

    Auf Bestellung können belegte Brote und verschiedenste Jausenplatten abgeholt werden.
    Weiters besteht auch die Möglichkeit ein Bauernbuffet für eine Feier zu bestellen.
    Natürlich ist es auch möglich warme Küche vorzubestellen.

    Angeboten wird typische Kärntner Hausmannskost wie unter anderem, Selchwurst, Backhendl, Wienerschnitzel, Schweinsbraten mit Semmelnknödel oder ein typischer Bauernschmaus.

    Placeholder image

    Landgasthaus Ranner

    Österreichische Küche, Hausmannskost, Vegetarische Küche.

    Bodenständiger kann keine Küche nicht sein.
    Was die eigene Landwirtschaft hergibt, wird gleich in der Küche veredelt:
    zu Brettljausen, Braten, Schnitzerln oder Backhendln und im Sommer
    gibt es dazu Salat aus dem eigenen Garten.
    Wirtin Anna ist in ihrem Engagement für die Gäste kaum zu bremsen.

    Cafe-Restaurant Tatzer

    Das Beisl - Das Tanzlokal.
    Bürgerliche und internationale Küche.
    Großer Gastgarten.
    Alles frisch zubereitet.

    Stift St. Georgen am Längsee

    Sonn- & Feiertagsbuffet
    Heißes aus dem Suppentopf, verschiedenste Hauptgerichte, knackige Salate und ausgewählte Dessertvariationen aus der Stiftskonditorei erwarten Sie.

    Otwinushof

    Die Chefin persönlich mit ihrer jahrzehntelangen Berufserfahrung ist heute noch das Oberhaupt in unserer allseits bekannten Küche.

    Gasthof-Pension Oberer Moser

    SCHU|MI CHRISTIAN, der [maskulinus strategus]

    BERUFUNG:
    Hellseher und Traumfänger.
    BIO:
    Der Christian hat immer schon gute Ideen gehabt. Strategisch betrachtet.
    Er hat eine Vorstellung und dann setzt er sie um. Und deswegen steht jetzt eine Wein- und Obstpresse vor seinem Haus. Und deswegen hat er den Herrn Straßenkehrer und die Frau Kommerzialrätin unterm selben Dach im Wintergarten sitzen.
    FUTTER:
    Wird stets persönlich von ihm gekocht. Da hat der Christian dann oft die besten Einfälle. Futtertechnisch ist es für ihn am Schönsten, wenn er seine Visionen auch sofort gaumengerecht umsetzen kann.
    HEIMAT:
    Hauptsächlich hinterm Herd am Tüfteln und am Kochen.
    Und überall dort wo ihm Türen und Tore offen stehen, um seine Gedanken zu verwirklichen.
    FAKT:
    Wenn es in der Gegend brodelt und zischt, ist der Christian schon
    mit einem Fuß im Geschehen. Und so macht es auch der Schmetterling:
    der kann mit seinen Beinen fühlen und schmecken.

    Buschenschank Brunnerhof

    STROM|BER|GER IRIS, die [femininus mammeatus]

    BERUFUNG:
    Ganslqueen und Geflügelflüsterin.

    BIO:
    Die Iris macht alles bio. Ihr Huhn, ihre Weidegans, ihre Ente.
    Sie steht mit beiden Beinen fest am Boden – in den sie ihr Getreide sät.
    FUTTER:
    Gibt es frisch am Teller und hängt immer vom Wetter und der Jahreszeit ab.
    Ausgewähltes Federvieh wird vorwiegend im Herbst entblößt
    und nach Lust und Laune gebacken, gebrutzelt oder filetiert serviert.
    HEIMAT:
    Am Hof und zwischen den Gästen fühlt sich die Iris am wohlsten.
    Reist gerne gedanklich sehr weit und wandelt ihre offenherzige Weltanschauung
    direkt in Trends um.
    FAKT:
    Iris ihr Herz ist so groß, wie das eines Blauwals.
    Und dessen Herz ist so groß wie ein VW Käfer.

    Copyright Ferdinand Neumüller

    Rathhaus im Georgium

    RA|TH MARKUS, der [maskulinus styriatus]

    BERUFUNG:
    Entwicklungshelfer und Hasenfischer.
    BIO:
    Der Markus hat immer strenge Küchenchefs gehabt - die ihm trotz mehrerer Hauben -
    ganz schön eingeheizt haben. Und weil er die Nestwärme am Längsee so vermisst,
    hat er sich selbst zwei Hauben herbei gekocht.
    FUTTER:
    Wird von Markus und seinem feschen (Rath)Haus- und Hof-Hasen „Bianca“
    streng beäugt und gemeinsam gepflückt, gekostet und geholt. Dazu hüpfen sie
    kreuz und quer durch Wiesen und Felder, Flure und Wälder im Alpe Adria Raum.
    Jeden Bissen und jeden Schluck Wein kennen die beiden quasi persönlich.
    HEIMAT:
    Im Rathhaus.
    Als erster steirischer Bürgermeister in Kärnten,
    regiert er von der Küche aus das 400m² große Georgium.

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.